s1 s2 042620111 Sony plant zwei Android Tablets

(Bild: www.engadget.com)

Nach den erfolgreichen Android-Smartphones von Sony Ericsson, drängt Sony jetzt auch auf dem Tablet-Markt. Gleich mit zwei Android-Tablets will Sony Marktanteile sammeln.

Bereits vor wenigen Wochen erschienen erste Skizzen eines unbekannten Tablets, das angeblich von Sony entwickelt werden würde. Heute stellte Sony in Tokio das besagte Tablet vor und auch gleich ein zweites Modell. Das S1 und das S2 sind die ersten Tablet-Versuche von Sony.

sonytabletsp2011 03 31 3 Sony plant zwei Android Tablets

(Bild: www.engadget.com)

Das S1 ähnelt einer zusammengefalteten Zeitschrift, ist allerdings kein besserer E-Bookreader, sondern ein vollwertiges Tablet. Ein Tegra 2-Prozessor treibt das 9,4 Zoll-Display an, auf dem Android 3.0 (Honeycomb) läuft, ergänzt durch die von Sony entwickelte Benutzeroberfläche namens „Touch and Smooth“. Vor allem für spielende Multimedia-Fans könnte das S1 ein interessantes Tablet werden, ist Sony doch für seine Multimedia- und Gaming-Kompetenz bekannt. Das S1, aber auch das S2, werden Zugang zur Multimedia-Plattform Qriocity bekommen. Beide Tablets werden DLNA, WiFi und 3G/4G unterstützen. Das S1 ist durch Infrarot auch als Fernbedienung für andere Sony-Geräte verwendbar.

sonytabletsp2006 09 07 1 Sony plant zwei Android Tablets

(Bild: www.engadget.com)

Das S2 eignet sich zwar auch für Multimedia-Anwendungen, sucht seine Stärke aber vor allem in der mobilen Kommunikation. Als Klapp-Tablet entwickelt passt das S2 leicht in ejde Jackentasche. Die zwei 5,5 Zoll-Displays ermöglichen auch das Lesen von Büchern auf herkömmlicher Art. Der Splitscreen bietet sich aber nicht nur für E-Books an, sondern zeigt sich auch beim Schreiben praktisch, sind doch Nachrichten- und Eingabefeld voneinander getrennt. Das gleiche Prinzip kommt beim Gaming sehr gut und ermöglicht mehr Spielespaß, da auf das obere Touch-Display nicht zugegriffen werden muss.

Sony plant mit einem Marktstart im Herbst 2011, gibt aber noch keine Preisempfehlung. Experten vermuten, dass das S1 und das S2 um die 600 Euro kosten werden. Engadget bietet eine Fotogalerie mit den offiziellen Pressefotos des S1 und des S2 an.

via