Asmung Galaxy S2 Bild flickr waitscm Samsung Galaxy S2: Update auf Android 4.0 nicht ohne Ruckeln und anderen Problemen

Im Bereich der Smartphones, auf denen Googles mobiles Betriebssystem Android läuft, hat sich ein Handy ganz besonders etabliert. Aus dem Hause Samsung ist das Galaxy S2 eines der beliebtesten und erfolgreich verkauften Geräte für Android. Und der Ansturm wird zunächst sicherlich kaum nachlassen, denn wenn der Nachfolger Samsung Galaxy S3 Ende Mai erhältlich ist, dürfte das S2 ein wenig im Preis fallen und einen Kauf nicht weniger attraktiv machen.

Ausgeliefert wird das Samsung Galaxy S2 mittlerweile auch schon ab Werk mit Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich. Für alle, die es bereits besitzen, steht natürlich ein Update bereit. Doch das alles läuft nicht bei jedem so rund mit der Aktualisierung. So nennt Kollege Jens von Giga.de seine Erfahrungen mit dem Update „semi-optimal“ und berichtet von Force-Closed-Problemen bei den Apps, von Grafikfehlern nach dem Entsperren, ebenso von einem allgemeinen wie nervigen Ruckeln.

Probleme mit der Akkulaufzeit

Ein wesentliches Manko sei ebenfalls ein drastischer Abfall der Akkulaufzeit, was allerdings nur ein temporäres Problem gewesen sein soll. Die Samsung-Gemeinde splittet sich in zwei Fraktionen. Die einen scheinen derartige Probleme nicht zu kennen, andere bestätigen die Erfahrungen des Giga-Autors. So soll beispielsweise Force Closed oder auch die kürzere Akkulaufzeit dadurch umgangen werden, indem man von Swype auf die Samsung-Tastatur umschaltet. Bei einem User habe die Swype-Tastatur durch das Laufen im Hintergrund bis zu 50 Prozent der Rechenleistung belastet. Der Tipp: Ob das der Fall ist, lässt sich im OS-Monitor überprüfen.